Teures Bier

Für Weintrinker sind astronomische Preise auf Auktionen nichts Neues. 2850 US Dollar für zwei Dosen Bier sind dann aber doch etwas überraschend. So viel zahlte der Meistbietende für die Gebinde aus dem Hause Felinfoel in South Wales bei einer Auktion.

Die Brauerei war außerhalb der USA die erste, die 1936 Bier in Dosen abfüllte und dafür sogar einen Liefervertrag mit dem britischen Verteidigungsministerium bekam.

Der Schätzpreis beim Veranstalter Chiswick Auctions war mit 1250 bis 2000 Dollar angegeben. Ein hoch solventer Bieter war aber nicht zu bremsen. Den Zuschlag holte sich die Felinfoel Brewery selbst.

Dort werden die beiden Objekte ab jetzt die Firmenhistorie bereichern. Das Familienunternehmens braut bereits seit den 1830-er Jahren und genießt Kultstatus in der Region.

Als die verauktionierten Dosen abgefüllt wurden, reagierten weite Kreise noch mit Skepsis auf die neuartige Verpackung. Gegen die Erwartungen freundeten sich die Konsumenten aber schnell mit der Leichtverpackung an. Das historische Beispiel könnte manchem Weinproduzenten heute weiter helfen (Link: https://www.prowein.com/en/Magazine/Wine_in_glass_bottles_–_a_no-brainer)