Preisrekord für Nahewein

Begeisterte Bewertungen sind für Helmut Dönnhoff nichts Neues. Das Höchstgebot bei der VdP-Versteigerung im Bad Kreuznacher Museum Römerhalle am 22.9.2019 kam aber auch für den Spitzenbetrieb von der Nahe überraschend: bei 18.000 Euro fiel der Hammer für eine Doppelmagnum 2015er Hermannshöhle Riesling Trockenbeerenauslese. Dade Theriot, ein Weinhändler aus Woodside/Kalifornien sicherte sich – am Ende in 1000-Euro-Schritten – den Zuschlag für die 1,5 Liter-Flasche. Der als Große Lage klassifizierte Südhang mit seinem komplexen mineralischen Boden gilt seit Langem als beste Herkunft des Anbaugebiets. Ob der Händler die Flasche für sich oder im Kundenauftrag ersteigert hatte, war nicht zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.